Welche Bewegungsform passt zu mir?


Freude an der Bewegung

Durch ganzheitliche Übungen Gesundheit und Wohlbefinden unterstützen.

Rosenblüte im Wasser - Freude an der Bewegung Andrea Opitz


Tai Chi Chuan

 

Im Tai Chi Chuan steht am Anfang das Erlernen der Basis-bewegungen. Dabei üben Sie in den Grundstellungen den spiraligen Körperaufbau. So werden die tiefen Muskeln in unserem Körper sanft gedehnt und gestärkt und das Becken aufgerichtet. In solch einer Haltung kann das eigene Körper-gewicht gut auf Beine und Füße verteilt werden, so dass Sie Standfestigkeit und Flexibilität üben können. Schon zu Beginn achte ich deshalb auf eine korrekte Ausführung um den gesundheitsfördernden Aspekten des Tai Chi Chuans gerecht zu werden.

Durch das Erlernen einer kleinen Bewegungsform erfahren Sie einen beständigen Wechsel aus vor und zurück, links und rechts. Dies soll helfen in Ihren eigenen Rhythmus, in die eigene Mitte zu finden. Die gegenläufigen Bewegungen der Arme und Beine helfen zudem oftmals die Gedanken zu beruhigen und im Augenblick anzukommen.

                                                                                                                       


Qi Gong-Tanz "Da Wu"

 

Im Qi Gong-Tanz „Da Wu“ steht das Dehnen und somit die Flexibilität von Muskeln und Gelenken im Vordergrund. Die Bewegungen sind etwas fordernder als im klassischen Qi Gong, werden aber immer noch in einer entspannten Grundhaltung ausgeführt. Nach und nach entwickelt sich ein tiefes Verständnis des Energieflusses in unserem Körper, wir kommen vom aktiven selber Tun zum „nicht Tun im Tun“, zum Geschehen lassen.                                                                                                            

                   

Qi Gong

 

In meinen Qi Gong-Kursen liegt der Schwerpunkt auf Achtsamkeit im Augenblick, auf Entspannung und Leichtigkeit. Gerade wenn schon Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen vorhanden sind, ist es wichtig die Übungen leicht zu halten, die Muskeln entspannt zu lassen und nicht zu verkrampfen. Aus dieser Entspannung heraus, kann sich in vielen Fällen nach und nach eine größere Beweglichkeit und Kräftigung des Körpers entwickeln. 

 

Die Übungen sind einfach zu erlernen, werden häufig wiederholt und sind für Menschen jeden Alters geeignet. Da die Möglichkeit besteht im Sitzen zu üben, können in der Regel auch Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen an diesem Kurs teilnehmen. Die kleine Übungsgruppe von 5-8 Teilnehmern ermöglicht zudem bei Bedarf individuelle  Übungsvarianten.     

.                          

 


Das Tao der Haltung

 

Anhand einfacher Bewegungen wird die Einhaltung der Prinzipien einer natürlichen und aufrechten Haltung geübt. Ziel ist es, die eigene Mitte zu finden, zu halten und die einzelnen Körperteile so zu verbinden, dass Sie als Einheit aus „Körper, Geist und Seele“ agieren und dies auch in Ihrem Alltag anwenden können. Dazu gehören neben gezielten Dehnungs- und Kräftigungsübungen auch Stand- und Gehübungen  sowie einfache widerkehrende Alltagsbewegungen.

                                                                                                                  




Andrea Opitz

Heilpraktikerin

Hopfenstraße 10  (Villa Gasparini)

31224 Peine

 

05171 588 404 / Termine nach Vereinbarung

info@andreaopitz.de

Kooperationspartner


Sonja Gasparini Villa Gasparini Yoga Gewaltfreie Kommunikation

Sonja GaspariniYogalehrerin,

Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation


Nancy Sandmann Heilpraktikerin Psychotherapie

Nancy Nadja Sandmann
Heilpraktikerin für Psychotherapie


Verlinkung Stefan Löhmann Körperpsychotherapie

Stefan Löhmann
Körperpsychotherapie



Verlinkung Undine Artelt-Deseke

Undine Artelt-Deseke, freie Dozentin


Verlinkung BDH

Bund Deutscher Heilpraktiker


Verlinkung Stefan Löhmann Körperpsychotherapie

Gütesiegelträgerin des DDQT